Preis
k.A.
Leistung
272 PS (200 kW)
Reichweite
440 km
Modellstart
ab 12/2022
Verfügbarkeit
k. A.
SMART #1 (© Smart)
© Smart

Technische Details

Leistung
272 PS (200 kW)
Höchstgeschwindigkeit
180 km/h
Beschleunigung (0-100 km/h)
6,8 s
Max. Drehmoment
343 Nm
Antrieb
Heckantrieb
Reichweite (WLTP)
440 km
Energieverbrauch (WLTP)
k. A.
CO2-Emission (in g/km)
0
Batteriekapazität (Brutto / Netto)
66 kWh
Ladetechnik (normal)
Typ 2
Max. Ladeleistung (normal)
22 kW AC
Ladezeit (normal, 80 %)
3 h
Ladetechnik (schnell)
CCS
Max. Ladeleistung (schnell)
150 kW DC
Ladezeit (schnell, 80 %)
30 min
Länge
4270 mm
Breite
1822 mm
Höhe
1636 mm
Leergewicht
1820 kg
Kofferraum (hinten)
411 l
Karosserie
SUV
Fahrzeugklasse
Kompaktklasse
Sitze
5
Türen
5

Die bekannten Smart Microcar-Modelle dürften auslaufen (die Produktion des forfour wurde in Europa bereits letzten Herbst eingestellt), eine neue Ära soll mit dem neuen Smart #1 gestartet werden.

Der Kompakt-SUV aus deutsch-chinesischer Gemeinschaftsproduktion (Mercedes-Benz und Geely) wird in China gebaut – auf der SEA-Plattform von Geely. Ein kleiner City-Flitzer ist der Smart #1 nicht mehr, im Vergleich zum fortwo bzw. forfour wirkt er mit seinen knapp 4,3 m wie ein Riese. Das wirkt sich auch auf das Platzangebot mit recht ordentlicher Beinfreiheit und Platz für 5 Personen aus.

Der Smart #1 punktet also nicht mehr als Parkplatzkönig, dafür mit einer guten alltagstauglichen Reichweite, schnellen Ladezeiten (standardmäßig 22 kW AC bzw. 150 kW DC), starker Motorleistung und komfortabler, hochwertiger Ausstattung/Technik, z.B. kann das Auto via Smartphone schlüssellos geöffnet und gestartet werden (spannend für privates Carsharing).

Bestellstart im deutschsprachigen Raum ist Dezember 2022, das Modell gibt es in mehreren Ausstattungsvarianten. Preise sind noch keine bekannt, dürften aber ab 35.000, – Euro beginnen. Eine auf 1.000 Stück limitierte Launch-Edition kann bereits reserviert werden.

Gut zu wissen: Eine weitere, noch leistungsstärkere Variante soll folgen. Für Österreich und Schweiz will Smart für die Pro+-Linie ein Allradsystem anbieten.